Der Blog ist eröffnet

Die große Idee war ja einen Reiseblog zu erstellen, auf dem ich schon ganz viel festhalten könnte, was wir auch schon vor der Abfahrt und bei der ganzen Planung erlebt haben. Nun ja… die Idee war da, aber die Homepage nicht, bzw. ich hatte die Hoffnung eine solche “mal schnell” erstellen zu können. Gesagt getan. Ich sitze seit WOCHEN hier vor meinem Rechner und eigne mir Eigenschaften an, von denen ich nicht geahnt hätte, dass ich sie jemals benötigen würde. Zwischenzeitlich hatte ich so gar keine Motivation mehr an meinem Blog, bzw. der kompletten Homepage zu arbeiten, da es kein Vorankommen gab. Ja klar, ich hatte da schon viel ausprobiert und auch einige tolle YouTube-Tutorials geschaut, aber meine eigene Seite wollte so gar nicht entstehen. Mehrmaliges komplettes Löschen der Seite mit erneuter Erstellung folgten. Und natürlich hatte ich während dieser Zeit eher weniger Lust auch noch darüber zu schreiben. Erst sollte der Rahmen (also die Homepage) “stehen”, bevor ich anfangen wollte etwas aufzuschreiben. Nicht unbedingt die beste Wahl, aber halt eher mein Weg Dinge anzugehen.

Nun ist es also soweit, die Seite existiert, gefällt mir auch für den Anfang ganz gut, so dass ich jetzt die ganzen “Test-Beiträge” durch echten Inhalt (ja klar heisst das “Content” – aber ich bin halt doch nicht nicht so ein eingefleischter Blogger) ersetzen kann.

Gar nicht so einfach, da ich nun ja gaaaaaaaaaaanz schön weit ausholen muss. Mal schauen wie viel Muse ich dazu habe, denn die Planung mit einem LKW durch (Süd-)Amerika zu reisen entstand doch schon vor über zwei Jahren.

Corona hat das Übrige dazu beigetragen, dass es so lange gedauert hat, aber vielleicht war das auch ganz gut so. Also nicht Corona, sondern natürlich unserer “verzögerte” Abfahrt. Dazu aber später mehr.

Ich möchte  ja nicht in meinem allerersten Beitrag schon alles niederschreiben, was so passiert ist, sondern noch ein paar weitere “Testbeiträge” mit Inhalt füllen. Ich freue mich über (natürlich nur nette) Kommentare und Hinweise, was gerade noch nicht gut hier ist, bzw. bin ich gerade gar nicht sicher, ob das mit der Kommentar-Funktion auch wirklich schon funktioniert. DIE habe ich nämlich noch nicht geprüft. Wir werden sehen…..

Was ich gut fand

Dass ich jetzt endlich das Gefühl habe WordPress (und im speziellen “Elementor”) zu verstehen. Also natürlich nur ansatzweise, aber immerhin, für jemanden, der mit solchen Dingen noch nie etwas zu tun hatte, fühlt es sich jetzt erst mal ganz fein an. 

Keinen Beitrag mehr verpassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner