Nicht, dass wir nicht genug mit Packen und Vorbereitungen zu tun hätten… aber eine Halloween-Party ausfallen lassen, vor allem, nachdem diese im letzten Jahr schon hatte abfallen müssen, geht nun so gar nicht. Also haben wir uns aufgeteilt; Peter hat weiter am Laster gearbeitet und ich habe mit der lieben Unterstützung unserer Nachbarskinder die Halloweenparty vorbereitet. D.h. 4 Tage vorher ungefähr 20 riesige Kisten vom Dachboden runterbringen, deren Inhalt sichten und dann die Deko auch irgendwie sinnvoll im Haus verteilen. Als ich dann am Samstag (1 Tag vor Halloween) endlich soweit mit der Innenraumdeko fertig war, galt es noch den Vorgarten zu schmücken. Das hat mein Nervenkostüm dann nicht mehr tragen wollen und ich habe mich hilfesuchend an Peter gewandt, der diese Aufgabe dann mit den Jungs auch tapfer übernommen hat. Was natürlich zu einem Arbeitsrückstand bei den LKW Umbauten geführt hat. Aber letztlich hat es sich (mal wieder) gelohnt. Es war eine wundervolle Party und irgendwie ja auch eine Art “Abschiedsparty” vor unserer großen Reise. 

Was lief nicht so gut

Die Spinnweben kleben jetzt noch überall und lassen sich nur mit viel Mühe und besonderer Zuwendung entfernen. 

Keinen Beitrag mehr verpassen

Eine Antwort

  1. Liebe “Hamburger”,
    Die Halloween-Party war wirklich der Knaller!
    Wir wünschen Euch einen tollen Start für Eure Reise und werden fleißig mitlesen. Bleibt gesund!!!
    Liebe Grüße
    Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner